Nachhaltig wohlfühlen und genießen: Das Bio-Hotel Retter

Zeit für S’ICH“ und Bio-Urlaub genießen im nachhaltigsten Hotel Österreichs“, das kannst du perfekt im Bio Hotel Retter in der östlichen Steiermark in Österreich! 

[Anzeige]

Dieses Urlaubs-, Wellness- und Tagungshotel im bezaubernden Naturpark Pöllauer Tal ist wirklich eines der außergewöhnlichsten Hotels, die wir bisher besucht haben. 18 Mal zum besten Seminarhotel Österreichs gekürt, liegt das bestens in die Landschaft integrierte Haus am Pöllauer Berg.

Die herrlich weitschweifende Aussicht in die Südsteiermark und Richtung Slowenien kannst du schon beim Parken genießen. Auf der klein erscheinenden Erhebung in der Bildmitte am Horizont, die aussieht wie eine Haifischflosse, liegt die Riegersburg. Dort haben wir vor drei Jahren unsere allererste Podcastfolge 000 und einige weitere aufgenommen!

Das Haus und die Zimmer erzeugen mit einer Reihe völlig ungewöhnlicher Maßnahmen ein Wohlfühlklima der Extraklasse! 

Die sympathische und stets positiv gestimmte Wirtin Ulli Retter erläutert dir in unserer Podcastfolge 161 persönlich, wie das Gebäude dies gewährleistet und warum dein Urlaubserlebnis „im Retter“ ein ganz Besonderes wird.

Wir konnten uns über ein tolles Upgrade freuen und haben die großzügige Turmsuite „Herzblatt-Rose“ sehr genossen. Eine freistehende Badewanne mit Radio und Blick in die grünen Berge ist eines der Highlights.

Aber es wird noch besser: In der vollverglasten Dusche mit Blick in den großen Raum ist eine Infrarotkabine integriert! Hier kannst du im Zimmer deinem Rücken etwas Gutes tun, für das du woanders in den Wellnessbereich oder eine Therme gehen musst.

Passendes Detail: „Steirische Liebesrosen“ hinter Glas an den Waschbecken.

Atmungsaktive Lehmwände, zugfreie Temperierung, Stromnetzfreischalter und gute Betten sorgen für ein super angenehmes Raum- und Schlafklima. Und wenn du trotz alledem noch eine Einschlafhilfe willst, dann zieh an der Spieluhr und lass dich ins Traumland hinüber begleiten 😊

Vom Holzbalkon aus schaust du entspannt über die Baumwipfel und den Garten.

Rundgang in der Turmsuite “Herzblatt-Rose”

Die netten Bar-Bereiche auf der obersten Ebene, auf der sich auch die Rezeption und die Restaurants befinden, ist natürlich auch mit eigenen Destillaten aus dem Bio-Gut Retter ausgestattet (➡️ hör dazu unsere Podcastfolge 162 🎧 )

In den Verweilbereichen auf der Restaurant- und auf der Tagungsebene darunter findest du viele Spiele, und zwar richtig echte analoge! Spannung, Spaß und Kopffreikriegen garantiert.

Hier erlebte Burkhard sein persönliches Flip-Kick Waterloo, weil Betina ihn gnadenlos abgezogen hat – aber nur beim ersten Turnier 😉

Die seit 2004 BIO-zertifizierte Slow-Food Küche im Haus bietet Gourmet-Genuss vom Feinsten unter einer Gault Millau–Haube und der Grünen Haube – einem Gütesiegel für vollwertige, biozertifizierte Küche.

Der größere Restaurant-Bereich mit mehreren Räumen und Panorama-Fenstern ist mit einem klaren, schönen Design, schlichter Eleganz und einer Prise Urbanität gestaltet.

Auf der großen „Weitblickterrasse“ vor den Fenstern kannst du deine Bio-Mahlzeiten auch im Freien genießen. Die ist ausschließlich Hotelgästen vorbehalten.

Ein weiteres, kleineres Restaurant befindet sich im vorderen Bereich neben den Bars.

In der Mitte befindet sich der Büffet-Bereich – Corona-gerecht mit Desinfektionsmittelständern für jeden Büffetgang bestückt.

Das alles bietet das große Frühstücksbuffet

Schon morgens beim Frühstück bietet das Büffet eine große Auswahl von wirklich allem, was das Herz begehrt. Ein Highlight auch bei den sonstigen Mahlzeiten sind die Schinken und Fleischkäse mit getrockneten Hirschbirn-Bröseln – eine ganz tolle Aromenkombination auf den im Bio-Gut Retter frisch gebackenen Weckerln!

Neben Eierspeisen kannst du dir z.B. auch glutenfreie Palatschinken (Pfannkuchen) aus Buchweizenmehl frisch zubereiten lassen.

Im Rahmen der „Allzeit-BIO-Genuss“-Pension kannst du dich nachmittags von einem Büffet mit heißen Suppen, Herzhaftem und knackigen Salaten stärken. Dass Bio einfach besser schmeckt, beweist nicht nur der außergewöhnlich gute Krautsalat 😊

Außerdem gibt’s Süßes von den „Mehlspeis-Madln“ und selbstgemachtes Eis, dass herrlich aromatisch schmeckt. Das Quitten-Eis ist der absolute Hammer!

Abends gibt’s ein 4-Gang-Wahlmenü. Nach einem Gang ans Salat- und Vorspeisen-Schmankerl-Büffet werden die Hauptgänge von sehr freundlichem, gut aufgelegtem Personal serviert. Betina konnte ohne Probleme glutenfreie und histaminarme Varianten wählen.

Rote Beete Carpaccio

Ein Vorspeisen-Teller mit abwechslungsreichen raffinierten Kreationen markiert den Start in einen genussreichen Abend.

Beim Suppen-Gang kannst du zwischen einer schmackhaften Consommé oder einer reichhaltigeren Potage crème wählen. 

Rosa Rostbraten mit Kürbis, Rahmgulasch und gegrillte Forelle – beim Hauptgang kannst du zwischen Fleisch, Fisch und vegetarisch wählen. Die Menükarte wechselt täglich und bietet immer auch Getränkeempfehlungen zum Tagesangebot.

Ein „Gustostück“ der österreichischen Rindfleischküche: Das Meisel; hier vom Murbodner Weiderind – ein besonderer Fleischgenuss.

Auch die vegetarischen Variationen aus der Küche vom langjährigen Chef Jürgen Archam begeistern.

Steirisch deftig und sehr gut: Zum Beispiel ein krustiger Schweinsbraten mit einem sagenhaften Hirschbirnmostkraut – wegen des Krauts hat Burkhard diesen Gang gewählt und war restlos begeistert.

Ein frisches, ungefiltertes Hausbier mit eigenem Charakter – natürlich in bio – passt immer. Auch das Wein-Angebot ist vielfältig und interessant – hör im Interview mit der ausgebildeten Sommelière Ulli Retter, wie es die Weine auf die Karte schaffen!

Zum Abschluss gibt’s eine herzhafte Käseauswahl (Burkhards Abteilung) …

Rotweinkuchen

… und natürlich Süßes (Betinas Abteilung)!

Du genießt hier eine wirklich hervorragende Hauben-Küche, die (fast) ausschließlich biozertifizierte Lebensmittel aus der Region verwendet bzw. selbst erzeugt und verarbeitet. Viel Wert wird vor allem auch darauf gelegt, dass Fleisch keine Massenware ist: Die Bio-Freilandtiere aus der Region werden wertschätzend im Ganzen verarbeitet – noise to tail, wie es neudeutsch auch heißt. In der Küche wie auch sonst ist im Retter das „Zero-Waiste“-Prinzip Richtschnur. 

Die Bio-Produkte spielen hier souverän ihre gustatorischen Vorteile aus – der Aromen-Reichtum der Küchen-Kreationen flutet wirklich deine Geschmacksknospen! Und das auch mit lactose- und glutenfreien Speisen für Allergiker und einer feinen Auswahl für Veganer. Hier wird die ohnehin gute steirische Küche modern und raffiniert, optisch sehr ansprechend und vor allem herrlich geschmackvoll präsentiert!

Der Küchenchef “Jürgen Archam” erzählt uns von der Philopshie und Wertschätzung gegenüber den Tieren. Klick hier ➡️ https://youtu.be/jEiLNRJEwJQ und sieh dir das Video an.

Auch im vielseitigen Wellness-Bereich ist das Angebot sowohl indoor wie outdoor ein besonderes.

Es gibt mehrere Ruheräume mit verschiedenen Liegen. Sogar eine Magnetfeld-Therapie-Matte ist vorhanden, die dein Wohlbefinden steigert!

Der Außenpool hat mit 31 Grad eine sehr angenehme Temperatur. Beidseits gibt’s es Liegen und Sonnenschirme zum Entspannen und Bräunen.

Etwas frischer geht’s im Naturbadeteich zu, neben dem du wirklich „abhängen“ kannst 😊

Zum Aufwärmen kannst du in den Indoor-Sprudelpool mit 35 Grad steigen. Hier gibt es darüber hinaus einen Raum mit gewärmten Liegen aus Speckstein und Herzfrequenz-Musik – da drin bist du ganz schnell im Alpha-Zustand, Entspannung total! 

Kosmetische Behandlungen, Saunalandschaft und Fitnessräume runden das Wellness- und Spa-Angebot ab.

In der Region kannst du übrigens sehr viele Ziele entdecken und erkunden – natürlich auch kulinarische. Sei gespannt auf unsere weiteren Folgen, die wir hier produziert haben und die in den nächsten Wochen erscheinen. Ulli Retter hat uns ein für sie persönlich ganz besonderes Ziel für eine Wanderung vom Bio-Hotel Retter aus gezeigt: Die Wallfahrtskirche Maria Pöllauberg. 

Diese steht weithin sichtbar am Sabbatberg mit einem weitschweifenden Blick über das Pöllauer Tal und natürlich Pöllau. Die Superlative in der Region erklärt dir Ulli Retter hier im Kurz-Video:

Auch die Geschichte des Altars ist eine besondere; es ist auch einer der wenigen, deren rückseitige Holzkonstruktion du besichtigen kannst.

Verehrt wird hier die Heilige Maria, die Wünsche erfüllt. Und welchen Wunsch sie Ulli Retter passgenau erfüllt hat, das hörst du im Interview in unserer Podcastfolge 161 😊

In den Gängen des Retter hängen unter anderem viele Auszeichnungen und Widmungen von prominenten Besuchern des Hauses. Eine besonders nette Geschichte hat uns Ulli Retter von ihrem zufällig zustande gekommenen Auftritt in einem Werbespot mit Thomas Gottschalk erzählt: Das Filmteam suchte schöne Schauplätze für einen neuen Dreh für eine bekannte Süßware in bunter Bärenform. Nachdem Ulli Retter ihnen diese zeigen konnte, wurde sie kurzerhand eingeladen, als in ihrer Handtasche handysuchende Frau auf der Parkbank mitzuspielen 😊

Unser Fazit: Das Bio-Hotel Retter ist wirklich ein ganz außergewöhnliches Haus mit einer ganz besonderen Wohlfühlatmosphäre, zu der auch das durchweg sehr nette, gastfreundliche und gut gelaunte Personal einen Riesen Beitrag leistet.  Eine perfekte Wellness- und Genussoase mitten in den grünen Bergen der Oststeiermark für deinen nächsten Wohlfühl-Urlaub – eine Zeit für S´Ich!

Teile diesen Beitrag